Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gehirnbrand’

„Wie kann man nur so süchtig sein? Auf was haben wir uns da bloß eingelassen, mit den ganzen Geschichten.“ Kam eine Mail von Tina.

Wenn ich wüsste, worauf wir uns da eingelassen haben? Was wäre wenn ich das vorher gewusst hätte? Darauf weiß leider keine Antwort.

Besser, dass wir es nicht wussten. Wäre schade um die Texte und die Geschichten, und schließlich kann Frau ja nicht alles im Kopf behalten. Ich bin schon immer untröstlich, wenn ich abends eine Idee habe, sie nicht aufschreibe und morgens ist sie weg. Dann denke ich immer: Warum hab ich es mir nicht notiert, ich hätte doch wissen müssen, dass ich es morgens vergessen habe. Trotzdem passiert es mir immer mal wieder.

Schlimm wenn man Entzugserscheinungen hat – vom Schreiben. Ist beinahe wie eine Drogensucht. Frau muss einfach schreiben. Sonst fängt sie an überzuschnappen, bis hin zur Depression, grenzt fast ans Manische. Und das tut weh. Schlaflosigkeit, Nervosität, Gehirnbrand….und so weiter.

Da hilft auch kein Kaffee, einzig: HER MIT DEM SCHREIBGERÄT UND LOSGELEGT. Sucht kann nicht schlimmer sein. Dieses gehetzte Gefühl es jetzt unbedingt tun zu müssen und wenn man es dann nicht kann…dieses böse Kribbeln in den Fingern zu spüren…wie grausam kann das sein…..schlimm, schlimmer, am schlimmsten…und noch schlimmer…..absolut das aller, aller, aller Schlimmste……..davon kann jeder Schreiberling ein Lied singen.

Aber unter uns: die beste Sucht, die es gibt.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: