Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kraft’

Mia hatte das Gefühl jemand würde ihr inwendig die Haut abziehen. Alles in ihrem Körper fühlte sich wund an. Sie hatte den Eindruck ihr Herz würde sich zu einem unbeweglichen, harten Klumpen verkleben und ihre Seele schrumpfte zu einem zerknitterten, unkenntlichen Etwas zusammen.

Es war also nur darum gegangen. Sie bedeutete ihm nichts. Er hatte sie genommen und benutzt. Das Gefühl aus ihr herausgesaugt. Darum war er ihr die ganzen Jahre ausgewichen, wenn sie ihn fragte, warum liebst du mich.

Er sagte die Worte, aber es waren nur Laute ohne Bedeutung. Mia glaubte ihm, wollte ihm glauben, nun verkehrte sich das Ganze ins Gegenteil. Dabei hatte sie sich damals geschworen, nie wieder würde sie einen Mann so sehr lieben, dass er ihr wehtun konnte. Es war ihr nicht gelungen.

Lieben konnte Mia nur ganz. Mit allem, was sie ausmachte. Sie hielt nichts zurück. Gab ihre Wünsche und Sehnsüchte preis, ihren Körper, ihre Kraft, ihre Fantasie. Nun ließ er sie zurück. Er hatte etwas Neues gefunden, das ihn nährte.

Alles in ihr begehrte auf. Übelkeit kroch durch ihren Bauch, hinauf in ihre Speiseröhre und ihren Rachen. Der Schmerz erfasste jede Zelle, jeden Gedanken. Ihr Kopf glühte und ihr Körper erzitterte unter einem Schüttelfrost.

Mia wollte nur noch schlafen, schlafen, nichts mehr denken, nichts mehr fühlen. Sie sehnte die Dunkelheit herbei, aber sie kam nicht. Wenn es kein Ende gab, stand sie wieder am Anfang. Sie wusste nicht wie, aber sie musste überleben.

Read Full Post »

Poem 6.4

Die Nachtzeit

Tage voller Hektik
Stunden angefüllt mit Lärm
Komm Nacht
Lass mich ruhen
In deinen sanften Armen

Tage voller Beschäftigung
Gedanken kommen und gehen
Die Nacht kommt
Der Schmerz schwillt an
Erfüllt jeden Raum

Tage voller Hoffnung
Stunden gefüllt mit Licht
Schleppend vergeht die Nacht
Steh am Abgrund meiner Kraft
Ich will springen

Read Full Post »

Ich liebe Bäume
Mit grünen Blättern

Ich liebe Rosen
Mit zartem Duft

Ich liebe Sonne
Die lauwarme Luft

Ich liebe das Meer
Die wogenden Wellen

Ich liebe den Himmel
Das leuchtende Blau

Ich liebe den Regen
Die reinigende Kraft

Ich liebe die Nacht
Wenn der Traum erwacht

Ich liebe den Morgen
Die Ruhe vor dem Sturm

Ich liebe Kaffee
Heiß und weiß

Ich liebe mein Bett
Sicher und warm

Ich liebe mein Kinder
So wie sie sind

Ich liebe unsere Katze
Weich und verschmust

Ich liebe mein Zuhause
So wie es ist

Ich liebe meine Bücher
Alle!

Ich liebe mein Schreiben
Mit ganzem Herzen und allen Schmerzen

Ich liebe mein Leben
Mit dir

Ich liebe dich
Jeden Tag immer mehr

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: